Der arabische Frühling bezeichnet eine im Dezember 2010 beginnende Serie von Protesten und Aufständen in der arabischen Welt. Der Aufstand in Ägypten begann im Januar, dem „Tag des Zorns“. Bei den Wahlen zwischen Ende 2011 und Mitte 2012 gewann Mohammed Mursi die Präsidentschaftwahlen. In der Folge kam es zu Protesten die Ende 2012 eskalierten und mit einem Militärputsch endeten.

Wie geht es nun in Äypten weiter ? Der Vortrag  am 05. April im Klostersaal (Mittlere Straße 2) der Stadt Lügde thematisiert die derzeitige politische Lage in Ägpyten und gibt uns Einblicke in mögliche Zukunftsszenarien.

Der Referent Maher ist gebürtiger Ägypter und kennt daher die“Seele des ägyptischen Volkes“ ganz genau.

Start ist um 19h30.